Book Section
Dieser Beitrag fokussiert die Arbeiten von Charlotte Prodger als ein Beispiel für gegenwärtige künstlerische Strategien, die sich bewusst einer Vereinnahmung bzw. einer Kommodifizierung queerer Ästhetiken verweigern und stattdessen die Notwendigkeit einer queeren Selbstbestimmung und damit einer queeren Bewegungsgeschichte (erneut) in den Vordergrund rücken. Insbesondere der 2019 bei der Biennale in Venedig gezeigte Film SaF05 wird dabei im Zentrum der Überlegungen stehen – eine Arbeit, die in gewisser Weise an experimentelle Prozesse des New Queer Cinema anknüpft und die Betrachtenden in und durch queere (Erinnerungs-)Landschaften führt.
Keywords: mediated landscapes; Transformation audiovisueller Medien; land art; Praktiken des Attunements; Autobiografie; Löwin; queere Selbstbestimmung; queere Ästhetik
Title
Codes, Raster, Technologien queerer Erinnerungslandschaften
Subtitle
Charlotte Prodgers SaF05
Author(s)
Henriette Gunkel
Identifier
DOI Target
HTML Page
Description
Dieser Beitrag fokussiert die Arbeiten von Charlotte Prodger als ein Beispiel für gegenwärtige künstlerische Strategien, die sich bewusst einer Vereinnahmung bzw. einer Kommodifizierung queerer Ästhetiken verweigern und stattdessen die Notwendigkeit einer queeren Selbstbestimmung und damit einer queeren Bewegungsgeschichte (erneut) in den Vordergrund rücken. Insbesondere der 2019 bei der Biennale in Venedig gezeigte Film SaF05 wird dabei im Zentrum der Überlegungen stehen – eine Arbeit, die in gewisser Weise an experimentelle Prozesse des New Queer Cinema anknüpft und die Betrachtenden in und durch queere (Erinnerungs-)Landschaften führt.
Is Part Of
Place
Berlin
Publisher
ICI Berlin Press
Date
October 12, 2021
Subject
mediated landscapes
Transformation audiovisueller Medien
land art
Praktiken des Attunements
Autobiografie
Löwin
queere Selbstbestimmung
queere Ästhetik
Rights
© bei den Autor*innen
Dieses Werk ist veröffentlicht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Language
de-DE
short title
Queere Erinnerungslandschaften
page start
97
page end
117
Source
Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Philipp Hanke, Cultural Inquiry, 22 (Berlin: ICI Berlin Press, 2021), S. 97–117

References

  • Ahmed, Sara, Queer Phenomenology: Orientations, Objects, Others (Durham, NC: Duke University Press, 2006) <https://doi.org/10.1515/9780822388074>
  • Alpers, Svetlana, Kunst als Beschreibung. Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts, übers. v. Hans Udo Davitt (Köln: Dumont, 1985)
  • Anonym [LUX], »SaF05«, Künstler*innenagentur LUX Scotland (2019) <https://lux.org.uk/work/saf05> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Bratton, Benjamin H., The Terraforming (Moskau: Strelka, 2019)
  • Bruneau, Jaclyn, »New Artist Focus: Jaclyn Bruneau on Charlotte Prodger«, LUX, 23. Juli 2020 <https://lux.org.uk/writing/new-artist-focus-jaclyn-bruneau-on-charlotte-prodger> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Casid, Jill H., »Necrolandscaping«, in Natura: Environmental Aesthetics after Landscape, hg. v. Jens Andermann, Lisa Blackmore und Dayron Carrillo Morell (Zürich: Diaphanes, 2018), S. 237–64
  • Crone, Bridget, »Swampy Ecologies«, Holt/Smithson Foundation, 20. Mai 2020 <https://holtsmithsonfoundation.org/swampy-ecologies> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Kulle, Daniel, »Innovation an den Rändern des Queer Cinema. Ästhetische Strategien des Queeren Experimentalfilms«, in Queer Cinema, hg. v. Dagmar Brunow und Simon Dickel (Mainz: Ventil, 2018), S. 226–44
  • Kuzmanovic, Maja, Nik Gaffney, Ron Broglio und Adam Nocek (Hg.), Dust & Shadow Reader, 2 (März 2019) <https://libarynth.org/dust_and_shadow/reader_2> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Kuzmanovic, Maja, Nik Gaffney, Ron Broglio, Adam Nocek und Stacey Moran Nocek (Hg.), Dust & Shadow Reader, 1 (März 2018) <https://libarynth.org/dust_and_shadow/reader_1> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Mitchell, W. J. T., Landscape and Power (Chicago: University of Chicago Press, 2002)
  • Papadopolous, Dimitris, Niamh Stephenson und Vassilis Tsianos, Escape Routes: Control and Subversion in the Twenty-First Century (London: Pluto Press, 2008)
  • Parikka, Jussi, A Geology of Media (Minneapolis: University of Minnesota Press, 2015) <https://doi.org/10.5749/minnesota/9780816695515.001.0001>
  • Richards, Stephanie L., »Termite Mound Structures«, terminix <https://www.terminix.com/termite-control/colonies/termite-mounds> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Tate Britain, »Charlotte Prodger | Turner Prize Winner 2018 | TateShots«, YouTube, 17. September 2018 <https://www.youtube.com/watch?v=AsVWk5DlbCE> [Zugriff: 3. Juni 2021]
  • Termite Research, »Structure of the Termite Mound« <https://www.esf.edu/efb/turner/termitePages/termiteStruct.html> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • Tsing, Anna, The Mushroom at the End of the World: On the Possibility of Life in Capitalist Ruins (Princeton, NJ: Princeton University Press, 2015) <https://doi.org/10.1515/9781400873548>
  • Young, Linsey, »Hidden in Plain Sight«, in SaF05: Charlotte Prodger (Cove: Cove Park, Scotland + Venice, 2019), S. 11–17
  • Swamp, Regie: Nancy Holt, Robert Smithson (Holt und Smithson, 1971)
  • Sahara Chronicle, Regie: Ursula Biemann (Ursula Biemann, 2006–09)
  • Stoneymollan Trail, Regie: Charlotte Prodger (Hollybush Gardens, Charlotte Prodger, 2015)
  • BRIDGIT, Regie: Charlotte Prodger (Hollybush Gardens, Charlotte Prodger, 2016)
  • Charlotte Prodger on her Series Palace Prints (Hollybush Gardens, 2019) <https://www.instagram.com/tv/B_qA9M8FtCJ/> [Zugriff: 2. Juni 2021]
  • SaF05, Regie: Charlotte Prodger (Hollybush Gardens, Charlotte Prodger, 2019)
  •  
     
Cite as: Henriette Gunkel, ‘Codes, Raster, Technologien queerer Erinnerungslandschaften: Charlotte Prodgers SaF05’, in Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären, ed. by Astrid Deuber-Mankowsky and Philipp Hanke, Cultural Inquiry, 22 (Berlin: ICI Berlin Press, 2021), pp. 97-117 <https://doi.org/10.37050/ci-22_05>

Export