In seiner Abhandlung betrachtet Spinoza ein philosophisches Problem als eine Krankheit und sucht nach Heilung und den Mitteln, sein Leben zu ändern. Die Lösung liegt nicht darin, seine Ansichten gegen andere auszutauschen, sondern das zu ändern, was Wittgenstein als »Lebensform« bezeichnet. Wenn Spinoza das Bild einer tödlichen Krankheit gebraucht, dann denkt er nicht nur darüber nach, sondern nimmt in das Verhalten von Körper und Seele all das auf, was das Heilmittel erfordert.
Keywords: Conatus; Intensität; Lebensnot; Spinoza, Baruch – Ethik; Sprachtheorie; Whitehead, Alfred North – Prozess und Realität; Wittgenstein, Ludwig – Philosophische Untersuchungen
Title
Intensität, Stabilität und Lebensformen
Author(s)
Ali Benmakhlouf
Identifier
DOI Target
Description
In seiner Abhandlung betrachtet Spinoza ein philosophisches Problem als eine Krankheit und sucht nach Heilung und den Mitteln, sein Leben zu ändern. Die Lösung liegt nicht darin, seine Ansichten gegen andere auszutauschen, sondern das zu ändern, was Wittgenstein als »Lebensform« bezeichnet. Wenn Spinoza das Bild einer tödlichen Krankheit gebraucht, dann denkt er nicht nur darüber nach, sondern nimmt in das Verhalten von Körper und Seele all das auf, was das Heilmittel erfordert.
Is Part Of
Place
Wien
Publisher
Turia + Kant
Date
2017
2017
Subject
Conatus
Intensität
Lebensnot
Spinoza, Baruch – Ethik
Sprachtheorie
Whitehead, Alfred North – Prozess und Realität
Wittgenstein, Ludwig – Philosophische Untersuchungen
Rights
© by the author(s)
This version is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.
Harvested
yes
Language
de-DE
short title
Intensität, Stabilität und Lebensformen
page start
239
page end
248
Source
Conatus und Lebensnot: Schlüsselbegriffe der Medienanthropologie, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Anna Tuschling, Cultural Inquiry, 12 (Wien: Turia + Kant, 2017), S. 239–48
Bibliographic Citation
Ali Benmakhlouf, »Intensität, Stabilität und Lebensformen«, in Conatus und Lebensnot: Schlüsselbegriffe der Medienanthropologie, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Anna Tuschling, Cultural Inquiry, 12 (Wien: Turia + Kant, 2017), S. 239–48 <https://doi.org/10.37050/ci-12_11>

References

  • Carroll, Lewis, Alice’s Abenteuer im Wunderland (London: Macmillan, 1869)
  • Frege, Gottlob, »[Dialog mit Pünjer über Existenz]«, in ders., Schriften zur Logik und Sprachphilosophie: Aus dem Nachlaß, hg. v. Gottfried Gabriel (Hamburg: Meiner, 2001), S. 1–22 <https://doi.org/10.28937/978-3-7873-3035-5>
  • Montaigne, Michel de, »Schutzschrift für Raimond von Sebonde«, in ders., Essais [Versuche] nebst des Verfassers Leben nach der Ausgabe von Pierre Coste, übers. v. Johann Daniel Tietz, Bd. II (Zürich: Diogenes, 1992), S. 1–385
  • Spinoza, Baruch, Abhandlung über die Verbesserung des Verstandes, Lateinisch – Deutsch, übers. v. Wolfgang Baruschat (Hamburg: Meiner, 2003) <https://doi.org/10.28937/978-3-7873-3346-2>
  • Whitehead, Alfred North, Prozess und Realität. Entwurf einer Kosmologie (Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1979)
  • Wittgenstein, Ludwig, Werke in 8 Bänden (Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1984)
  •  
     
Cite as: Ali Benmakhlouf, »Intensität, Stabilität und Lebensformen«, in Conatus und Lebensnot: Schlüsselbegriffe der Medienanthropologie, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Anna Tuschling, Cultural Inquiry, 12 (Wien: Turia + Kant, 2017), S. 239–48 <https://doi.org/10.37050/ci-12_11>